studieren in duesseldorf

Geistes­wissen­schaften

Anglistik und Amerikanistik

Im Studiengang „Anglistik und Amerikanistik“ erlangst du Kenntnisse in den Bereichen Literaturwissenschaft, Sprachwissenschaft und Mediävistik.

Dabei kannst du dir deine eigenen Schwerpunkte setzen. Spezielle praktische Veranstaltungen, wie Oral Skills, verhelfen dir zu einer exzellenten Sprachkompetenz und Methodenvielfalt.

In berufsbezogenen Seminaren werden dir vielfältige Schlüsselqualifikationen vermittelt.

Antike Kultur

Im Studiengang „antike Kultur“ (Ergänzungsfach) sind Inhalte der Fächer Klassische Philologie, Alte Geschichte und Philosophie vereint.

Hier lernst du die Literatur, Geschichte und Philosophie der Antike, neben ihren Entwicklungen und Wechselwirkungen, kennen. Dazu erfährst du verschiedene Methoden und ihre praktische Anwendung.

Nach dem Studium kannst du (je nach Erhalt zusätzlicher Qualifikationen) zum Beispiel in folgenden Bereichen arbeiten: Bibliotheken und Archive, Museen, Verlagswesen und Buchhandel, Journalismus und Öffentlichkeitsarbeit.

Computerlinguistik

Der Studiengang „Computerlinguistik“ umfasst die drei Fächer Computerlinguistik, Linguistik und Informatik. Er ist sowohl theorie- als auch praxisorientiert, interdisziplinär, international und am Puls der Zeit.

In diesem etablierten Schnittstellenfach lernst du Methoden der Informatik auf Fragestellungen der Linguistik anzuwenden und menschliche Sprache mittels mathematisch begründeter Modelle zu analysieren und zu verstehen.

Diese Modelle werden auf der praktischen Seite dazu verwendet, Softwarewerkzeuge zu entwickeln, die eine maschinelle Verarbeitung natürlicher Sprachdaten ermöglichen. Die Computerlinguistik ist also ungemein vielfältig, so wie die menschliche Sprache selber.

Germanistik

Im Studiengang „Germanistik“ gibt es vier Teilbereiche: Germanistische Sprachwissenschaft, Neuere Deutsche Literaturwissenschaft, Germanistische Mediävistik und, deutschlandweit einmalig, Theorie und Geschichte mündlicher und schriftlicher Kommunikation.

Du lernst hier deine sprachlichen Fähigkeiten zu erweitern und diese zu beurteilen. Außerdem erfährst du etwas über den historischen Wandel der deutschsprachigen Literatur und kannst literarische Texte anhand verschiedener Methoden interpretieren. Auch die Geschichte und Analyse von mittelalterlicher Literatur wird dir hier näher gebracht.

Nur in Düsseldorf ist es dir möglich, zusätzlich zu den genannten Bereichen, etwas über die Kultur- und Mediengeschichte der mündlichen und schriftlichen Kommunikation zu lernen.

Interviews

Geschichte

Im Studiengang „Geschichte“ erhältst du grundlegende Kenntnisse über die Epochen: Antike, Mittelalter und Neuzeit. Auch die Geschichte Osteuropas ist Teil des Studiums.

Anhand von Fachbegriffen lernst du politische, kulturelle und wirtschaftliche Ereignisse der Vergangenheit zu analysieren und zu beschreiben.

Zahlreiche Partnerschaften mit europäischen Hochschulen, (wie mit der Karlsuniversität Prag), ein internationales Praktikantenprogramm und die Vermittlung von Kontakten, die den Berufseinstieg erleichtern, machen dieses Studium besonders interessant.

Interviews

Kunstgeschichte

Im Studiengang „Kunstgeschichte“ erwirbst du ein umfangreiches Wissen über die Kunstgeschichte des Mittelalters und der Neuzeit. Darüber hinaus erhälst du Kenntnis von regionalen und überregionalen Denkmälern von der Spätantike bis zur Gegenwart.

Du lernst Kunstwerke in ihrem ursprünglichen Umfeld durch Übungen vor den Originalen kennen. Du lernst Methoden kennen die dir, neben deinem erworbenen Wissen, helfen dich kritisch mit Kunstwerken auseinander zu setzen.

Ein Vorteil des Studiums an der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf: individuelle Begleitung und Förderung in allen Studienphasen dank umfangreicher Wahl-Angebote.

Linguistik

Im Studiengang „Linguistik“ (Ergänzungsfach) bekommst du eine solide Einführung in die Grundlagendisziplinen und Beschreibungsgebiete der Linguistik. Diese sind: Phonetik und Phonologie, Morphologie und Syntax, Semantik und Pragmatik.

Zusätzlich belegst du im Studienverlauf die interdisziplinären Bereiche Historische Linguistik, Psycho- und Neurolinguistik, Computerlinguistik und Sprachliche Diversität. Du lernst hier methodische Fähigkeiten und grundlegende Kenntnisse der Sprachbeschreibung, Sprachanalyse, Sprachdiagnose und technische Sprachverarbeitung.

Damit stehen dir vielfältige Berufsmöglichkeiten auch außerhalb einer wissenschaftlichen Tätigkeit offen.

Philosophie

Im Studiengang „Philosophie“ wirst du mit den wichtigsten philosophischen Problemstellungen und -lösungen vertraut gemacht. In Auseinandersetzung mit philosophischen Fragestellungen wird deine argumentative Kompetenz gestärkt, du lernst, analytisches Denken auf konkrete Problemfelder anzuwenden.

In der Theoretischen Philosophie kannst du dich z.B. mit der Philosophie des Geistes, der Sprachphilosophie oder der Wissenschaftstheorie befassen, in der Praktischen Philosophie gibt es interessante Lehrangebote u.a. in der Ethik, der Politischen Philosophie und der Philosophie der Medien.

Ein Vorteil des Studiums an der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf: individuelle Begleitung und Förderung in allen Studienphasen dank umfangreicher Wahl-Angebote.

Interviews

Romanistik

Im Studiengang „Romanistik“ vertiefst du deine Kompetenz in einer oder mehreren der angebotenen romanischen Sprachen (Spanisch, Französisch, Italienisch). Des Weiteren erlangst du Kenntnisse über Kultur, Geschichte und Literatur der jeweiligen Sprachräume innerhalb und außerhalb Europas. Während des Studiums befasst du dich mit traditionellen literarischen Genres, Beispielen des aktuellen mündlichen Sprachgebrauchs und den neuen Medien. Mit den dir vermittelten Analysewerkzeugen durchleuchtest du politische Diskurse, Werbebotschaften und aktuelle Medienberichte. Du lernst, Wissen effektiv zu managen und kritisch zu reflektieren, Fragestellungen kreativ zu bearbeiten, sowie Ergebnisse publikumsorientiert zu präsentieren.

Diese Fähigkeiten ermöglichen dir unter anderem einen Berufseinstieg in Printmedien, Rundfunk und Fernsehen, PR-Abteilungen und im Kulturmanagement – berufsorientierende Beratungsangebote ergänzen dein Studium.

Ein Vorteil des Studiums an der HHU: individuelle Betreuung und Förderung in allen Studienphasen und eine umfangreiche Auswahl an Ergänzungsfächern.

Und Dasmachtmandamit.

Interviews

Kultur­wissen­schaften

Jiddische Kultur, Sprache und Literatur

Als Ergänzungsfach kann der Studiengang „Jiddistik“ mit jedem Kernfach der Philosophischen Fakultät kombiniert werden. Dieser Bachelorstudiengang ist deutschlandweit einzigartig.

In Jiddistik erhälst du grundlegende Kenntnisse und Fähigkeiten über die jiddische Kultur, Sprache und Literatur. Dazu erlernst du solide jiddistische Sprachkenntnisse, Hintergrundwissen, sowie Kenntnisse der jiddischen Literatur- und Kulturwissenschaft. Die jiddische Kultur und Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts steht dabei im Mittelpunkt.

Nach dem Studium kannst du in Kultur- und Bildungseinrichtungen und in öffentlichen Medien qualifizierte Auskünfte zu jiddistischen und jüdischen Themen und Kultur geben.

Jüdische Studien

Im Studiengang „Jüdische Studien“ steht das Studium hebräischer Quellen im Vordergrund. Daher erlernst du hier die verschiedenen hebräischen Sprachstufen von der Antike bis zur Gegenwart.

Durch das Studium bist du in der Lage qualifizierte Informationen über Juden und Judentum in Schulen, Hochschulen, anderen Bildungseinrichtungen und den öffentlichen Medien vermitteln zu können. Deutschlandweit einzigartig ist die Möglichkeit neben dem Kernfach Jüdische Studien „Jiddische Kultur, Sprache und Literatur“ im Ergänzungsfach zu studieren.

Nach dem Studium arbeitest du zum Beispiel im Bereich der Wissensvermittlung oder Publizistik, in Bibliotheken, Archiven, Museen oder im Bildungsmanagement in der Öffentlichkeitsarbeit.

Medien- und Kulturwissenschaft

Im Studiengang „Medien- und Kulturwissenschaft“ sind viele andere Fächer der Philosophischen Fakultät beteiligt. Kernfragen des Studiums betreffen die visuelle Kultur und der Darstellungscharakter von Kultur. Hier lernst du interkulturelle und transkulturelle Prozesse zu analysieren.

Außerdem hast du die Möglichkeit einen besonderen Schwerpunkt (bisher: Moderne Japanstudien, und Kunstgeschichte) zu wählen und dein Studium dadurch individuell zu gewichten.

Durch diese Bandbreite und zusätzliche Praxisseminare hast du die besten Voraussetzungen nach dem Studium eine kompetente, kreative und kritische Tätigkeit im Bereich der Medien und Kultur auszuüben.

Interviews

Modernes Japan

Im Studiengang „Modernes Japan“ erhälst du grundlegende Kenntnisse über die japanische Sprache, Kultur, Geschichte und Gesellschaft (Schwerpunkt Modernes Japan), sowie Methoden und Hilfsmittel der Japanologie. Durch den Erwerb von sprachlichen und methodischen Kenntnissen und praxisbezogenen Fertigkeiten kannst du die verschiedenen Aspekte der modernen japanischen Gesellschaft und Kultur kompetent bewerten.

Besonders attraktiv: Das Institut verbindet interdisziplinär kultur- und sozialwissenschaftliche Ansätze und beschäftigt sich mit Feldern wie Populärkultur, Gender Studies und Inter- und Gender Studies. Durch die große japanische Gemeinde in Düsseldorf erhält das Japanologiestudium eine praxis- und wirklichkeitsbezogene Dimension.

Nach dem Studium arbeitest du zum Beispiel in Bildungs- und Kultureinrichtungen, Bibliotheken, im Verlagswesen und Journalismus, in der Tourismusbranche, sowie allen Unternehmen und Organisationen mit einem Bezug zu Japan.

Sozial­wissen­schaften

Kommunikations- und Medienwissenschaft

Im Studiengang „Kommunikations- und Medienwissenschaft“ (Ergänzungsfach) erforschst du von der Produktion bis zur Wirkung kommunikative Prozesse, wie Public Relations und Werbung, sowie Rundfunk, Presse und Internet.

Um neue Erkenntnisse in diesen Bereichen zu erhalten, lernst du empirische Methoden, wie Befragungen und Inhaltsanalysen kennen.

Durch das Studium erhälst du die Fähigkeit die mediale Wirklichkeit zu analysieren, zu verstehen und sie kritisch zu hinterfragen. Nach dem Studium kannst du in Medien- und Kommunikationsberufen oder anderen Tätigkeiten mit Bezug zur Öffentlichkeit arbeiten.

Interviews

Politikwissenschaft

Im Studiengang „Politikwissenschaft“ (Ergänzungsfach) lernst du, wie du dir selbstständig politikwissenschaftliche Theorien und Methoden aneignest und diese kritisch beurteilst. Außerdem bist du durch das Studium fähig eigenverantwortlich theoretisch und praktisch im Bereich Politik zu arbeiten.

Der Schwerpunkt der Politikwissenschaft in Düsseldorf liegt auf den Teilgebieten Vergleich Politischer Systeme und Politikfeldanalyse, Politisches System Deutschlands und politische Theorie sowie Internationale Beziehungen und Europa.

Nach dem Studium bist du für politiknahe Berufe in Verwaltung, Parteien und Verbänden, wie politikberichtenden Medien geeignet. Ein Vorteil des Studiums an der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf: individuelle Begleitung und Förderung in allen Studienphasen dank umfangreicher Wahl-Angebote.

Sozialwissenschaften-, Medien, Politik, Gesellschaft

Der Studiengang „Sozialwissenschaften-, Medien, Politik, Gesellschaft“ umfasst die Fächer Soziologie, Politikwissenschaft und Kommunikations- und Medienwissenschaft. Hier lernst du etwas über die gesellschaftlichen Strukturen und ihren Wandel, politische Systeme und Politikfelder sowie die zentrale Rolle der modernen Kommunikationsmedien in der heutigen Gesellschaft.

Neben Erhebungs- und Analysemethoden erweiterst du deine Kompetenzen durch die Vermittlung von Schlüsselqualifikationen und berufspraktische Kompetenzen. Durch ein dreimonatikes Praktikum erhälst du noch mehr Praxiserfahrung.

Außerdem erhälst du am Institut Unterstützung bei der Organisation von Praktika und Auslandsemestern. Im Jahre 2003 wurde der BA Sozialwissenschaften durch den Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft als bester sozialwissenschaftlicher Reformstudiengang ausgezeichnet.

Interviews

Soziologie

Inhalte des Studiums „Soziologie“ (Ergänzungsfach) sind einerseits die theoretischen Grundlagen und die wesentlichen Forschungsergebnisse der Soziologie und andererseits die sozialwissenschaftlichen Erhebungs- und Analysemethoden. Du erhälst hier einen Einblick in die Struktur und den Aufbau moderner Gesellschaften sowie in Prozesse und Dynamiken des sozialen Wandels.

Hier lernst du dir soziologische Theorien selbstständig anzueignen und diese kritisch zu beurteilen. Neue und komplexe Probleme oder Fragestellungen aus soziologischer Perspektive kannst du nun methodisch analysieren, darstellen und lösen.

Ein Vorteil des Studiums an der Philosophischen Fakultät der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf: individuelle Begleitung und Förderung in allen Studienphasen dank umfangreicher Wahl-Angebote.

Campus-Tour

Heine on Campus

Mehr Infos.

Kunst am Campus

Mehr Infos.

Der Botanische Garten der HHU

Campus-Impressionen

Campus-Impressionen

Campus-Impressionen

Kunst am Campus

Der einzigartige Roy-Lichtenstein-Saal (mehr Infos).

Das Cafè UNO

Öffnungszeiten:
Mo-Do 08:00 bis 17:00 Uhr
Fr von 08:00 bis 15:00 Uhr

Der Botanische Garten der HHU

Campus-Impressionen

Der Botanische Garten der HHU

Der 1.000 qm große und 18 Meter hohe Kuppelbau beheimatet exotische Pflanzen von den Kanarischen Inseln bis Australien, von Chile bis Kalifornien.

Campus-Impressionen

O.A.S.E.

Ort ohne Palmen und Wüste, aber mit neuester Technik ausgestattete Lern- und Arbeitsplätze.

Universitäts- und Landesbibliothek

Über 2.200 Arbeitsplätze, täglich bis 24 Uhr geöffnet. Einzigartig in NRW.

Das SSC

Alles unter einem Dach. Zentrale Anlaufstelle für alle Belange der Studierenden.
Geöffnet: Montag bis Freitag von 8.00 bis 18.00 Uhr.

Kunst am Campus

Campus-Impressionen

Der Botanische Garten

Mehr als 11 Fußballfelder Frei- und Grünfläche laden ein.

Kunst am Campus

Im Medienhafen

Werbung, Fernsehen, E-Commerce – irgendwas mit Medien.

Der Himmel über Düsseldorf

Am Stadttor.
Amtssitz des NRW Ministerpräsidenten mitten im Regierungsviertel der Landeshauptstadt.

Streetart in Düsseldorf

Nicht nur die ehemalige Hausbesetzerszene auf der Kiefernstraße verleiht Flingern seinen ureigenen Charme.

Düsseldorf by nature

Blick vom Stadtwald.

Düsseldorf am Rhein

no comment

Japanischer Garten

Wahrzeichen der Stadt

Der Rheinturm: die größte (Dezimal-)Uhr der Welt.

Schloss Benrath

Berühmtester Besucher: Napoleon.

Der Medienhafen in Düsseldorf

Star-Architektur trifft auf Medienvielfalt.

Wahrzeichen der Stadt II

Der Rhein (nur echt in Düsseldorf)

Düsseldorf am Rhein II

StadtStrandFluss

Streetart in Düsseldorf II

Studentische Kneipenkultur: Bilk.

Düsseldorf am Rhein III

Wahrzeichen der Stadt III

Welt-Theke, lang, länger, Düsseldorf.

Wahrzeichen der Stadt IV

Alles Gold. Was glänzt? Die Königsallee.